Die Produktion bei swook!

Hallo zusammen,

ab und zu bekommen wir die Frage, wo wir denn produzieren und welche Technik wir nutzen. Also zu aller erst sei gesagt, wir produzieren komplett In-House bei uns direkt vor Ort. Im Grunde genommen könnt ihr euch das so vorstellen, dass wir ein großes Lager an Handyhüllen haben die alle unbedruckt sind. Bei den 2D-Cases und Bumper-Cases ist zum Beispiel die Rückseite einfach weiß und bei den 3D Hüllen ist sogar die komplette Hülle weiß.

 

Für uns ist es egal, ob ihr eine Handyhülle bestellt für ein iPhone 6 mit einem Design eines Künstlers oder ihr Handyhüllen selbst gestaltet.

 

Bestellt ihr also zum Beispiel eine 3D Hülle und macht den Hintergrund schwarz, dann wird bei uns die gesamte Rückseite schwarz bedruckt. Zum anderen bedeutet das natürlich auch das wirklich jede Hülle ein Unikat ist. Kauft ihr bei den anderen großen Shops eine Handyhülle für wenige Euro ist das nur möglich, weil diese in Fernost zu 1000er Stückzahlen produziert und zu uns verschifft werden. Dieser Ansatz war für uns von swook immer uninteressant. Wir möchten zeigen, dass es auch möglich ist die Hüllen direkt Made in Germany zu produzieren. Wenn ihr die pure Masse sucht, seid ihr bei uns leider falsch. Wir werden auch nie preislich mit einer 3,95€ konkurrieren können. Dafür bekommt ihr bei uns Hüllen die entweder von euch selbst gestaltet wurden oder in Kooperation mit einem Künstler entstanden sind. Ich weiß, ich weiß…es liegt manchmal nahe den Vergleich zu ziehen und wir lesen ihn zwar selten aber immer mal wieder: „Bei AM**** bekomme ich die Hüllen aber viel billiger“. Vollkommen richtig und da können wir auch nicht wiedersprechen, nur bekommt ihr hier ein Produkt, das in Masse nach Deutschland per See- oder Luftfracht gekommen ist und ein 08/15 Design hat. Das ist nicht schlechter, sondern nur anders. Wir sehen die Hülle als Möglichkeit ein kleines Kunstwerk eines Designers mit sich zu tragen. Und bei selbst gestalteten Hüllen seid sogar ihr der Künstler.

Und das Argument mit dem Preis hinkt ein wenig. Man sollte keine Hülle vergleichen die in 1000er Stückzahlen von einer Maschine in Fernost bedruckt wurde, mit einer Einzelanfertigung die bei swook in Freising produziert wird. 😉

Und wie bedrucken wir? Das Druckverfahren nennt sich Sublimation. Manch einem sagt das vielleicht was. Einfach erklärt wird die Farbe in die Hüllen gedampft mit viel Hitze und dringt dann in das Material ein. Deshalb ist es ziemlich kratzfest, da die Farbe nicht auf sondern in der Hülle ist. Man kennt das übrigens auch vom T-Shirt Druck. Manchmal bekommen wir die Anfrage, ob wir nicht diese oder jene Hülle bedrucken können. Genau das geht deshalb leider nicht. Das Material muss 150°C – 190°C aushalten. Deshalb muss es sehr speziell sein. Normaler Kunststoff würde hier nie seine Form behalten.

Ein großer Schwachpunkt an diesem Verfahren ist die Farbe, weil diese 100% korrekt hin zu bekommen sehr schwer ist. Das Problem ist nicht die Tinte, sondern das Material, das sublimiert wird. Ist es nicht 100% weiß, sondern hat einen leichten Farbstich, macht sich dieser im Ergebnis bemerkbar. Da kann man wahnsinnig werden und unsere Designerin wird es auch manchmal, wenn bei einer Neulieferung was nicht 100%ig stimmt.

Ich hoffe ich konnte euch das etwas näherbringen und ich werde bald mal einen kleinen Imagefilm machen, wie die Produktion so läuft. Das ist übrigens ein Punkt in dem wir uns von den meisten Konkurrenten unterscheiden. Die Produktion direkt bei uns und die Liebe zum Detail. Natürlich passiert bei so viel Handarbeit auch mal ein Fehler, aber jeder der mit unserem Service schon mal zu tun hatte, weiß, dass wir jederzeit ausbessern und hier erst aufhören, wenn ihr zufrieden seid.

Besonders die individuellen Motive liegen uns hier am Herzen, da hier viel Arbeit von euch drinsteckt.

 

Euer Michael